Ein Mann mit einer Bier-Palette vor einer Abbildung der Zeche Waltrop.
Björn Grüder (36) wird Chef im neuen Trinkgut-Getränkemarkt an der Industriestraße 1. © Thomas Bartel
Fachmarkt für Getränke

Waltrops Trinkgut zieht in früheren Rewe Sabranski – Björn Grüder wird Chef

Er begann vor 16 Jahren als Aushilfe, jetzt macht er sich als Getränkehändler selbstständig: Björn Grüder (36) eröffnet im ehemaligen Rewe Sabranski neu – am Mittwoch (25. 5.) geht es los!

Bei Trinkgut gibt es diese Woche gleich zwei Gründe zum Feiern: Nach sieben Monaten Umbauzeit zieht der bekannte Waltroper Getränkefachmarkt von der Sandstraße um – und eröffnet an der Industriestraße 1 seine Pforten. Zugleich führt Björn Grüder den bislang durch Trinkgut Rhein-Ruhr betriebenen Standort weiter und startet damit in seine Selbstständigkeit. „Ich freue mich sehr, dass ich die Waltroper hier gemeinsam mit einem tollen Team mit Getränken versorgen darf“, sagt der 36-Jährige am Montag (21. 5.) im Gespräch mit unserer Redaktion. Zur Neueröffnung am Mittwoch, 25. Mai, ab 8 Uhr erwarten die Kunden attraktive Angebote.

Seine Karriere im Einzelhandel startete er als Aushilfe

800 Biersorten und 1000 Spirituosen auf 800 Quadratmetern

Ausrüstung für eine große Feier kann gemietet werden

Trinkgut Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr GmbH

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963 und ein waschechter Waltroper, kam 1984 über den Lokalsport zum Medienhaus Bauer. Nach dem Studium (Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum) heuerte er 1989 in der Nachrichtenredaktion an und leitete sie später viele Jahre – nicht nur die „große Politik“, sondern immer auch unsere Region und ihre Menschen im Blick. Dass er nach der Übernahme durch Lensingmedia seit 2020 die Kreisredaktion verstärkt, erscheint da nur konsequent. Sein liebstes Hobby ist übrigens das Rudern auf dem Datteln-Hamm-Kanal.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt