Eine ältere Frau zeigt auf eine Grünfläche.
Brigitte Zimmermann ist empört, wie ein Vermessungstrupp die Grünfläche zwischen Recklinghäuser Straße und „Auf der Heide“ kurz vor dem Schnitt plattgemacht hat. © Thomas Bartel
Projekt „Neue Feuerwache Waltrop“

Vermesser fahren Grasland platt – Anwohnerin Brigitte Zimmermann ist empört

Ohne Ankündigung hat die Stadt Waltrop offenbar das geplante Gelände für die neue Feuerwache an der Recklinghäuser Straße vermessen lassen. Anwohner der Plauener Straße äußern heftige Kritik.

„Wie kann man so rücksichtslos mit einer landwirtschaftlichen Fläche umgehen?“, fragt Brigitte Zimmermann. „Die Vermesser sehen doch, dass das hohe Gras bald schnittreif ist – und trotzdem wird es einfach platt getreten, um eine paar Pflöcke in den Boden zu hauen“, erklärt die 78-jährige Anwohnerin der Plauener Straße am Montag (9. 5.). Von der Terrasse aus hat sie den ganzen Morgen beobachtet, wie die Männer zu Werke gingen. „Sogar mit Wagen sind sie da durchgerollt“, berichtet sie erbost.

Landwirt Meßmann kann einen Teil der Ernte abschreiben

Pläne für die neue Feuerwache stoßen auf Kritik

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963 und ein waschechter Waltroper, kam 1984 über den Lokalsport zum Medienhaus Bauer. Nach dem Studium (Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum) heuerte er 1989 in der Nachrichtenredaktion an und leitete sie später viele Jahre – nicht nur die „große Politik“, sondern immer auch unsere Region und ihre Menschen im Blick. Dass er nach der Übernahme durch Lensingmedia seit 2020 die Kreisredaktion verstärkt, erscheint da nur konsequent. Sein liebstes Hobby ist übrigens das Rudern auf dem Datteln-Hamm-Kanal.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.