Schalke-Fans beim Auswärtsspiel in Nürnberg.
Die Schalke-Fans vom "GESocks" beim letzten Saisonspiel in Nürnberg: (v. li.) Tabea, Nick, Florian, Daniel, Simone, Dirk, Kai und Tatjana. © privat
Große Freude über den Aufstieg

Waltroper Schalke-Fanclub-Chef Knüvener: Zusammenhalt „wie zu Assauers Zeiten“

Der FC Schalke 04 hat dem Waltroper Dirk Knüvener und seinen Mitstreitern vom Fanclub „Blau-Weißes GESocks“ in den vergangenen Monaten viel Kummer bereitet. Umso größer ist die Aufstiegs-Freude.

Wir erreichen Dirk Knüvener auf der Heimfahrt im Bus von Nürnberg. Ein Wochenende wie gemalt liegt hinter dem Waltroper Chef des Schalke-Fanclubs „Blau-Weißes GESocks“ und seinen Mitstreitern. Sieg beim 1. FCN, Meister der Zweiten Fußball-Bundesliga! Und Knüvener und Co live dabei.

Der Aufstiegs-Zug schien schon abgefahren

Solidarität in der Corona-Zeit

Über den Autor
Redakteur
Geboren und aufgewachsen in Gelsenkirchen-Buer, studiert in Bochum und Dublin. Wollte seit dem Schülerpraktikum in der achten Klasse nie etwas anderes werden als Journalist. Als freier Mitarbeiter seit dem 14. Lebensjahr eifrig darauf hin gearbeitet, den schönsten Beruf der Welt zu ergreifen. Dann in Osthessen zur Redakteursausbildung. Im Jahr 2006 von Osthessen ins Ostvest. Tief eingeatmet und mit Westernhagen gesagt: “Ich bin wieder hier, in meinem Revier.” Das geliebte Ruhrgebiet, das Ostvest, auch und gerade das kleine Waltrop: Fundgruben für Geschichten, die erzählt werden wollen. Immer wieder gerne.
Zur Autorenseite

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.