Spendenaktion

Waltroperin Charlotte Eilers (11) erlebt eine freudige Überraschung

Über 2500 Euro hat die Waltroper Schülerin im vergangenen Jahr erspielt. Mit Gitarre und Piano stand sie jetzt erneut auf dem Waltroper Marktplatz - und bekam prominente Unterstützung.
Charlotte Eilers (am Mikro) wird von der Waltroper Band No ID unterstützt. © Thomas Bartel

Samstagmorgen, 10 Uhr, Marktplatz Waltrop. Nass-kaltes Wetter – nur 3 Grad warm. Unter einem kleinen Pavillon sitzt Charlotte Eilers vor dem Waltroper dm-Markt und spielt mit klammen Fingern auf dem E-Piano die „Ode an die Freude“. Neben ihr steht gut sichtbar die Spendenbox, in der sie Geld für das Kinderpalliativzentrum an der Dattelner Kinderklinik sammelt. „Lichtblicke“ heißt die Aktion.

Waltroper Rockband No ID schaut mit Instrumenten vorbei

Eine halbe Stunde später wird es unruhig neben dem Pavillon: Sechs Herren mit Instrumenten bauen sich auf – welch eine Überraschung! – die bekannte Waltroper Rockband No ID schaut vorbei und bietet Charlotte ihre Unterstützung an. Die Schülerin ist begeistert – und natürlich auch die Zuhörer auf dem Marktplatz.

„Charlottes Aktion finden wir ganz toll“

„Wir hatten im letzten Jahr wegen Corona nur zwei Auftritte“, erzählt Gitarrist Michael Finke gegenüber unserer Redaktion. Und dann habe man von Charlottes Einladung in der Zeitung gehört. „Es tut richtig gut, dass wir mal wieder vor Publikum spielen können“, betont Michael Finke. Charlottes Engagement für das Kinderpalliativzentrum findet die Band „richtig toll“, wie sie betont. Und schon geht das spontane Konzert los – mit „Laila“ von Eric Clapton.

Bis 13 Uhr hat sich die Spendenbox ordentlich gefüllt. Wer noch sein Scherflein beitragen möchte kann dies bis zum 18. Januar noch tun: Empfänger: Charlotte Eilers, IBAN DE60 4265 0150 1000 4303 95, Stichwort: Lichtblicke. Dann will Charlotte das Ergebnis bekanntgeben.

Der Abend in Waltrop

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.